Banner Triathlon-Team-Rheinberg e.V.
Home  > Aktuelles > 08.09.2013: Nibelungen-Triathlon
08.09.2013: Nibelungen-Triathlon

Am Sonntag 08.09.2013 fand in Xanten der letzte Triathlon Wettkampf der Mitglieder vom TTR statt. Leider stand der Niebelungen Triathlon in diesem Jahr nicht unter einem guten Stern. Im Vorfeld wurden im See gefährliche Blaualgen gefunden, so das aus dem Triathlon vom Veranstalter, aus Rücksicht auf die Gesundheit der Sportler, ein Duathlon gemacht wurde. Am Wettkampftag selber gehörte ein Mix aus Wolken, Regen und Sonne zum Tagesablauf, so das den Sportlern sehr viel, sportlicher Ehrgeiz abverlangt wurde, um überhaupt zu starten.
 

Für die den Wetterbedingungen trotzenden Athleten vom TTR, wurde der Xanten-Duathlon zu einem sehr erfolgreichen Tag, der mit 2 ersten Plätzen und 1 zweiten Platz belohnt wurde.
 

Die 8 Mitglieder starteten über die Draxi-Distanz (5km laufen, 17km Radfahren, 2,5km laufen). Da dieser Wettkampf zeitgleich als interne Vereinsmeisterschaft gewertet wird, war die Spannung schon Tage vorher in Gesprächen und eMails deutlich zu spüren. Ein Zeichen das Triathlon in unserem Verein zwar als Gemeinschaft getragen aber dennoch von jedem mit Ehrgeiz betrieben wird.
 

Als Favorit in diesem Jahr wurde unter den Fachleuten unser schneller Fernando gehandelt, durch seine Laufstärke spielte ihm der Duathlon natürlich zusätzlich in die Karten. Aber auch Markus der sich im laufen stark verbessert hat, sollte nicht vergessen werden. Die Neumitglieder im Verein Daniel, Lutz und "Gabi" waren die großen unbekannten in der Rechnung um den Vereinsmeister. Die Fahne der alten Sportler wurden durch Robert, Michael und Stefan R. hochgehalten, wobei gerade Letzterer die im letzten Jahr erkämpfte Vereinsmeister-Ehre nicht kampflos an die jungen Wilden abgeben wollte. Als einzige Frau an diesem Tag startete Saskia Stricker zu ihrem ersten Duathlon !!!
 

Der Wettkampf unter unseren Athleten wurde zu einem Fernduell zwischen Stefan R., Fernando und Markus. Als erster legte Stefan R. vor. Er wurde in der AK 40 erster. Diesen Platz hat er sich von Start an nicht nehmen lassen und ist mit der schnellsten Lauf- und Radzeit strahlend im Ziel angekommen.
 

Mit dieser Kampfansage im Hinterkopf starteten die jungen Kollegen ihren heißen Wettkampf um die Plätze. Wie zu erwarten war Fernando auf den ersten 5km nicht zu schlagen. Er erreichte mit der schnellsten Laufzeit aller Teilnehmer die erste WZ. Etwas dahinter aber immer noch mit Chancen auf den Sieg Folgte Markus. Auf der Radstrecke bildeten sich sofort Verfolger die unserem Fernando das leben schwermachten. Somit wechselte Fernando mit ca. 15sek. Rückstand auf den Führenden, auf die abschließenden 2,5km Laufrunde. Markus hatte auf dem Rad am heutigen Tag nicht seinen besten Tag, so das der Sieg zwischen Fernando und einem fremden Sportler ausgetragen wurde. Nach 1km hatte Fernando den Rückstand aufgeholt und legte unter den Augen der Vereinsmitglieder einen kurzen aber heftigen zwischen Spurt ein und siegte somit in der AK25 mit einem Vorsprung, der ihm sogar noch Zeit ließ, sich ein Siegerkuss im Zielkanal von seiner Partnerin abzuholen.
 

Somit hatten wir den 2. Sieger an diesem Tag. Markus kämpfte sich auf der Laufstrecke wieder zurück und belegte in der AK 25 den 2 Platz. Im Ziel wurde er von seiner frisch angetrauten Ehefrau Saskia in empfang genommen. Saskia die an diesem Tag Geb. hatte, wurde im Ziel von den Mitglieder des Vereins geherzt und natürlich wurde auch ein kurzes aber lautes Ständchen gesungen.
 

Alle anderen Teilnehmer waren mit ihren Ergebnissen mehr oder wenig zufrieden, wobei das Strahlen nach dem für viele ersten Duathlon doch überwog.
 

Zu erwähnen ist noch das fast alle Mitglieder in Xanten anwesend waren. Selbst die Verletzten, hatte das Wetter nicht abgehalten und sie standen an der Strecke und feuerten die Läufer und Radfahrer an. Auch diesen Mitglieder ist es zu verdanken das unsere Sportler in Xanten super Ergebnisse erzielten. Mit einem Vereinsbanner an der Lauf/Radstrecke und im Zielbereich sorge der TTR an diesem grauen Tag für ein strahlen in Xanten, an dem sich viele größere Vereine ein Beispiel nehmen sollten.
 

Zum Schluss stand nur noch die Frage der Fragen in Xanten an, wer ist Vereinsmeister 2013 geworden?
 

Fernando Conca, ist Vereinsmeister 2013 !!!!!!!!!
Er erreichte mit seiner Leistung nicht nur den ersten Platz AK 25 und wurde Vereinsmeister, er war auch schnellster Athlet ,,over All"!!!!
 

Nach der Langen Saison mit Starts über Distanzen vom Volkstriathlon bis zum Ironman freuen sich nun alle auf etwas Trainingspause und auf das Vereinsessen, bei dem bestimmt wieder Pläne für 2014 geschmiedet werden.
 

Wir die Mitglieder vom TTR bedanken uns bei allen Zuschauen, Freunden und Bekannten für die Unterstützung 2013 und freuen uns schon jetzt auf eine schöne Saison 2014.
 

Zu guter Letzt sagen alle Sportler "Danke" an unsere Frauen, Männer, Partner und Kinder für das Verständnis das sie uns wieder einmal entgegengebracht haben, um uns unseren Sport und unsere Lebenseinstellung zu ermöglichen.
 

*****

Ein Bericht von Stefan Rolke
 


Toolbox
Print Drucken

Aktuelles

Herbst 2020: KEIN SCHWIMMTRAINING
mal wieder kein Training

NEWS ZUM SCHWIMMTRAINING
Vorrübergehend kein Training

13. Marathon am 13.10.
Klaus war in Kölle dabei

Termine

Am 02.12.2021 um 00:00 Uhr
Lauf-/Tempotraining (Text beachten)

Am 02.12.2021 um 19:00 Uhr
Schwimmen (W)

Am 05.12.2021 um 00:00 Uhr
Lauf-/Tempotraining (Text beachten)